Liese

Manchmal weiß man, wenn man ein Stück Holz sieht, was für eine Gitarre später daraus wird. So bei diesem beeindruckenden Riegelahorn. Der Korpus der Liese bietet viel Platz um zu zeigen, was sie hat. Die (handgeschnitzten!) Kurven der Decke werden durch den grünen Rand betont, das ich inspiriert durch das Farbenspiel mit dem roten Padouk-Griffbrett in Anlehnung an die italienischen Nationalfarben Basilikum Burst getauft habe.
Liese ist bis in die höchsten Lagen gut bespielbar, weil der Hals im Gegensatz zu anderen Gitarren ähnlichen Typs erst sehr spät an den Korpus angebunden ist. Dies setzt einen gut ausgesteifen Hals voraus.
Tonal erkennt man schon aufgrund der 628mm-Mensur die Verwandschaft zum Klassiker. Das Klangbild ist aber durch den Hals und den hohlen und damit relativ leichten Korpus aufgeräumter und straffer, bleibt dabei dennoch druckvoll.

Korpus: Meranti, hohl

Der ohnehin schon leichte Meranti wurde bei dieser Gitarre zur Gewichtsreduzierung großflächig hohl gefräst.

Decke: Riegelahorn, gewölbt

Die Riegelahorndecke ist 18mm stark und die Wölbung innen und außen handgeschnitzt.

Hals: Riegelahorn & Padouk

Der Hals ist aus drei Teilen geriegeltem Ahorn und zwei streifen Padouk laminiert. Optisch ein Leckerbissen und durch die erhöhte Steifigkeit auch ein Beitrag zu guter Bespielbarkeit und einem klaren Ton.

Griffbrett: Padouk

Hart, leicht und biegesteif und von einer wunderbaren rötlichen Färbung. Eine schöne und leichte Alternative zu Ebenholz und Palisander.

Oberfläche: Basilikum Burst

Die Decke und die Kopfplattenvorderseite haben einen Farbverlauf von Grün auf Natur mit einem Fakebinding, der Korpus ist grün mit dunkelgrünem Rand. Der Hals ist transparent lackiert. Der moderne Polyurethanlack ist auf Hochglanz poliert.

Hardware: Schaller

Bridge, Stop-Tailpiece und Mechaniken sind von Schaller. Sehr gute Teile, made in Germany.

Pickups: Schaller Golden 50

Sehr schöne Humbucker mit geringem Output made in Germany von Schaller. Per Push-Pull-Schalter an den beiden Volume-Potis lassen sie sich auf Parallel-Betrieb umschalten.