Flor

Mal was schräges. Flor ist eine morderne, gut bespielbare Gitarre mit klassischen Sounds. Das obere Korpushorn reicht bis zum 12. Bund und lässt den Hals so gut am Gurt hängen und auch die tiefen Lagen der 648mm-Mensur krampffrei erreichen. Das erleichtert die Saitenkontrolle. Das freischwebend eingestellte Schaller-2000-Vibratosystem schwirrt sehr leichtgängig und in Zusammenhang mit dem Knochensattel, der geraden Saitenführung am Kopf und den Schaller-M6-Mini-Mechaniken stimmstabil. Die Tonabnehmer sind ebenfalls von Schaller: Am Steg der altbewährte Golden 50 Humbucker und am Hals der S94 – ein zweispuliger, brummfreier P90-Typ.

Korpus: Meranti

Mein bevorzugtes Korpusholz, da es sehr leicht ist. Für den zweiteiligen Korpus dieser Flor habe ich sehr interessant gemaserte Stücke ausgewählt. Die Vorderseite ist mit einem einlagigen cremefarbenen Binding eingefasst.

Hals: Meranti

Wegen seines geringen Gewichts, aber auch wegen seiner Biegefestigkeit ist Meranti auch bei Hälsen einer meiner Favouriten.

Griffbrett: Ebenholz

Schlicht, schwarz, Druck- und Biegefest. Das klassische Griffbrettmaterial.

Oberfläche: Weinrot

Die gesamte Gitarre, bis auf die Kopfplattenvorderseite, ist hochglänzend weinrot lackiert.

Hardware: Schaller

Die Mechaniken sind die altbewährten Schaller M6 Mini, das Vibrato das Schaller 2000: Ein sehr stimmstabiles und musikalisch schwirrendes Vibrato.

Pickups: Schaller

Am Steg der transparent klingende Golden 50 und am Hals der S94 für wunderbar perlige Sounds.