Esperanza

“Esperanza” ist meine Interpretation einer semiakustischen Jazz-Gitarre. Die Form basiert auf dem Akustik-Modell “Naoko”, allerdings mit verändertem Cutaway, das problemlose Bespielbarkeit in die höchsten Lagen gewährt.

Anders als die meisten anderen Halbakustischen ist “Esperanza” weder vollkommen hohl noch hat sie einen schweren Sustainblock. Ich liebe leichte Gitarren und habe deshalb die Längsachse des Korpus lediglich mit zwei und die Querachse mit einem schmalen Steifen aus Meranti versteift. Das reduziert Rückkopplungen und verlängert das Sustain der Saiten deutlich, behält aber die rasante, perkussive Ansprache, die leichte Gitarren haben. Und diese ist mit 2,6 Kg wesentlich leichter als die meisten 335-Typen.

Der Hals ist (wegen der Steifigkeit) dreiteilig aus geriegeltem Ahorn und hat ein schönes Griffbrett aus Ebenholz ohne Inlays. Die Mechaniken sind GrandTunes von Schaller mit Ebenholzknöpfen.

Die toll klingenden P90-Typen von Harry Häussel werden erst einmal klassisch mittels 3-Weg-Toggle geschaltet und mit Master-Volume und Master-Tone geregelt. Das Tone-Poti kann allerdings herausgezogen werden und ermöglicht so in der Mittel-Position des Schalters eine Seriell-Schaltung der beiden Pickups, die mehr Output und Bässe aufweist als die klassische parallele Zwischenstellung.

Decke: Fichte

Fichte ist ein klassisches Holz, auch für Jazz-Gitarren-Decken. Diese ist 3mm stark und über einen gewölbt-gearbeiteten Korpus gezogen.

Boden & Zargen: Riegelahorn

Boden und Zargen sind aus schönem, geradlinig geriegeltem Ahorn.

Bindings: Ahorn

Die Bindings dieser "Esperanza" sind aus Ahorn, der zur Zarge hin schwarz-weiß-schwarz und zur Decke einfach schwarz abgesetzt ist. Schlicht und elegant.

Steg & Saitenhalter: versch. Materialien

Der GTM-Steg von Schaller sitzt auf einem ovalen, gewölbten Unterbau aus Ebenholz. Der Saitenhalter ist aus Messing und mit geriegeltem Ahorn belegt.

Beleistung aus Meranti

Keine Geheimnisse bei mir! Die Konstruktion, die die Gitarre rückkopplungsarm aber leicht hält besteht aus zwei Klötzen, die Hals und Saitenhalter aufnehmen und zwei Leisten, die die beiden verbinden und den Korpus aussteifen. Der Steg wird von einer Querleiste getragen.

Pickups: Häussel

Die P90-Typen von Harry Häussel klingen wie P90s klingen müssen: wie richtig schön warme Singlecoils. Sie können in der Mittelstellung des 3-Weg-Schalters wahlweise parallel und seriell zueinander geschaltet werden.