Bella

Anders als der erste Anschein vermuten lässt, ist Bella mit einer 660mm-Mensur eine mehr als ausgewachsene Gitarre. Durch den weit in den Korpus hinein reichenden Hals wird eine sehr angenehme Spielhaltung erreicht. Der Ausschnitt im Unterbug ermöglicht sogar eine klassische Haltung im Sitzen.
Die gemäßigten Schaller-Golden-50-Pickups passen mit ihrem runden, klaren Sound optimal zur Bella, die schnell anspricht und straff im Ton ist.

Korpus: Meranti, hohl

Der ohnehin schon leichte Meranti wurde bei dieser Gitarre zur Gewichtsreduzierung hohl gefräst.

Decke: Riegelahorn

Die Wölbung der Decke ist von außen handgeschnitzt, was die blumige Maserung besonders schön herauskommen lässt.

Hals: Ahorn/Padouk

Der Hals besteht aus drei Teilen Ahorn und zwei Teilen Padouk und ist so sehr gut ausgesteift.

Griffbrett: Padouk

Das leichte und biegefeste Padouk ist eine gute Alternative zu Ebenholz und Palisander. Bei dieser Gitarre habe ich das helle Splintholz nicht abgeschnitten, sondern mit verarbeitet – ein optisches Highlight.

Oberfläche: Spinaci Burst

Die gesamte Gitarre ist in einem dunkelgrün-grünen Farbverlauf lackiert. Der Lack besteht aus Polyurethan und ist auf Hochglanz poliert.

Hardware: Schaller, ABM

Die Mechaniken sind von Schaller, die Bridge von ABM: schlicht, funktional und schön, alles verchromt und made in Germany.